Speziallacke

Boero HP Seidencolor Rapid Jansen Bootslack Perfection Pigmopur 2K. Tischlerlack Metall Konservierungslack Unirol Cap Corroblock Flüssig Kunststoff Flammschutz Kreidespray 500ml Mipa Schultafellack Aqua Magnetfarbe Badewannenbeschichtung Montana Gold Owatrol Öl Kunstschmiede Mattlack Jansen

Lacke & Farben

Owatrol Öl

1) Owatrol stoppt Rost. Hierzu muss loser Rost, Rostschuppen und nicht festhaftender alter Lack entfernt werden (geht gut mit einer Drahtbürste). Auf den verbleibenden Restrost, also fest mit dem Metall verbundener Rost, sowie Rost in den Poren, wird ein sättigender Anstrich Owatrol Öl aufgetragen – dazu benötigen Sie in der Regel 1-3 Anstriche mit 10 minütigem Abstand. Durch das Öl verteilt sich Owatrol sehr entspannt und großflächig an der Oberfläche und erreicht somit auch Falze die normalerweise unbehandelt bleiben würden. Es dringt in den Rost ein und verdrängt Luft und Feuchtigkeit. Owatrol Öl haftet sozusagen in der Oberfläche und nicht auf ihr. Jetzt kann mit Ovagrundol, Chassislack oder Unterbodenschutz usw. die Endbehandlung erfolgen, oder, wenn dies nicht erwünscht ist, werden noch 1-2 Deckanstriche mit Owatrol Öl aufgebracht.

2) Owatrol als Farbenzusatz. Kunstharzfarben (Farben, die mit „Testbenzin“ o.ä. verdünnbar sind !) können auch mit Owatrol „verdünnt“ werden. Dadurch lassen sie sich besser verarbeiten, es entstehen z.B. keine Pinselstriche, und Sie können den Lack auch bei sehr niedrigen Temperaturen noch sehr gut verarbeiten. Vor allem aber bleiben solche Anstriche dauerelastisch, was sich besonders für Unterboden und Fahrwerksteile anbietet (siehe auch Chassislack O.H.).

3) Holzschutz. Owatrol Öl dringt tief in Holz ein und sorgt so für einen Basisschutz im Holz. Es verdrängt Luft und Feuchtigkeit im Holz atmungsaktiv und macht somit das Holz langzeitstabil gegen Witterungseinflüsse. Owatrol dient auch als Grundierung für eine weitere Behandlung mit Farben, Lacken oder Caravan-Unterbodenschutz (C-UBS)