Bologneserkreide

Stammt aus Bologna und ist eigentlich nichts anderes als Gips. Sie wird durch Mahlen und mehrfaches Schlämmen gewonnen. Ihr leichtes, weißes Pulver wird aufgrund seiner guten Schleifbarkeit geschätzt und wegen seiner Weichheit, Geschmeidigkeit und Füllkraft für Gravierarbeiten eingesetzt. Die Bologneserkreide benötigt einen hohen Leimanteil.

Erhältlich in 1kg